Roadtrip Danakil

Meine Gruppenreise in die nordöstliche Region um die Danakil-Depression beginnt damit, dass die Teilnehmer auf Fahrzeuge bzw. Fahrer aufgeteilt werden. Immer ein Fahrer steht auf und die entsprechenden Teilnehmer werden aufgerufen. Ich stehe irgendwie ganz oben auf der Liste. „Passler, please say hello to Tefarie“ Tefarie, the best Driver (sagt er später über sich selber)…

Lucy in the sky with diamonds

Heute sehe ich die Stadt von oben. Ich nehme win Taxi nach Ntoto. Dort ist die ursprüngliche Stadt gewesen, bis eine Königin unten im Tal heilende Quellen entdeckte und ihren Mann überredete, die Residenz nach unten zu verlegen. Also dorthin, wo jetzt Addis Ababa (neue Blume) liegt. Meine Besichtigung beginnt oben auf dem Berg, genau…

Haile Selassie

Die ganze Nacht tobt (wie bisher jede Nacht) draußen vorm Hotel der Partylärm. Morgens um halb sechs beginnt wieder das Megaphongebet der riesigen Kirche auf der anderen Straßenseite. Heute ist der Tag, an dem ich das Hotel wechsele – immer noch ohne mein Handy. Es ist nicht so leicht mit der Gelassenheit, müde und in…

Debre-Zeyit

Einen Landausflug habe ich mir gewünscht. Da kam der Anruf: „Komm her, wir haben einen Bus gemietet!“ Was, jetzt? Es ist schon mittags! Egal, ich nehme ein Taxi zur Hochzeitsfamilie und werde wieder von allen einzeln herzlichst begrüßt. Sie wachsen mir langsam ans Herz. Dann darf ich im kleinen Hof hinter der Küche sehen, wie…

Äthiopisches Zeremoniell

Seit einer Woche wird im Haus der Braut gefeiert. Heute ist es soweit: Während drinnen die Braut mit jedem Gast fotografiert wird, wird im Hof getanzt. Das geht so: die traditionell festlich in Weiß gekleideten eritreischen Frauen fordern sich gegenseitig auf, zucken mit den Schultern und den Hüften, bis die Brüste hüpfen. Ich komme nicht…

You can take, what you need

Addis Abeba ist nicht hässlich. Addis ist laut, stinkend, schrill, schmutzig und hässlich. Das fängt schon damit an, dass ich bei der Bank of Ethiopia für 200€ einen stinkenden Klumpen bekomme: Sechstausendirgendwas Birr Den Packen 50-Birr-Scheine kann ich erst im Hotel nachzählen. 50Birr= 1,60€ . Normalerweise bekomme ich schönere Sachen für so viel Geld. Kann…

Nach Süden

Die Sonne scheint immer. Unten halt nicht. Aber hier oben schon. Flugangst kenne ich nicht so richtig. Es ist immer wieder wahnsinnig berauschend, wenn der Flieger abhebt. Fast so erhebend wie Brückenradeln. Welche Welt liegt bald unter den Wolken? Vermutlich fliege ich über die ganzen fiesen Krisengebiete dieser Erde, aus denen Menschen ihre mühseligen Fluchten…

November

Es ist schon November und immer noch warm und sonnig. Und dennoch: Ich verbummle die letzten Herbststunden in Frankfurt und will nicht mehr heim. Die Lotte Laserstein-Ausstellung kann ich nur empfehlen! Ich trödele am Mainufer, quatsche mit Fremden als wär ich auf Reise, lasse die Sonne untergehen, Fernweh packt mich. Wohin? Im Bus zu reisen…