Von gesperrten und anderen Wegen

Nächte, die ich nicht auf Campingplätzen verbringe, sondern einen der wenigen erlaubten und sympatischen Parkplätze entdecke, verlaufen manchmal nicht ohne Überraschungen. Die letzte Nacht auf Oléron verbringe ich am Ende einer Sackgasse neben einem Club Nautique. Die letzten Spaziergänger, Angler und Restaurantbesucher machen sich gemütlich auf ihre Heimwege und ich schlafe fast schon ein. Zwei…

Pläne…

…fragt ihr, was sind deine Pläne? Hm ja.. Erstmal nach dem Wetter gucken. Bin durch Vorpommerns Staus geprescht, weil ich nach Rostock zum Konzert von Element of Crime wollte (das war sowas wie ein Plan). Nebenbei: Heringsdorf ist aus der Nähe betrachtet schlimm. Kurgäste versperren die Radwege und pfeifen selbstvergessen zur Konservenbeschallung *Zauber der Panflöte“…

Svendborg

Was für eine wahnsinnsschöne kleine Stadt im Land der Stockrosen. Will nicht lang schnacken, denn da gibt es grad dieses doofe Elektrikproblem zu klären. Aber ein paar Fotos gehn noch schnell raus. Und ja! Es geht mir immer noch guuuut!