Småland

Der Besuch im Astrid Lindgrens Näs hat mich tief beeindruckt. Sie hat nicht nur Kinderbücher geschrieben und damit die Kindheit als etwas lebenslang Andauerndes bewahrt. Sie hat sich auch für die freie Meinungsäußerung, generell für Menschenrechte, den Schutz von Kindern vor Gewalt und die Rechte von Tieren eingesetzt und dafür, dass man auch mit 70 noch auf Bäume klettern darf.

Einen ganzen heißen Tag habe ich mit den Flensburgern am Storebro und im Wald verbracht. Ihr fahrt jetzt nach Süden, ich nach Norden. Gute Heimreise!

Bin nicht mehr weit gekommen. Der übernächste See am Wege lag so verlockend in der Abendsonne (neben Campingplatz und Dusche!!)…

Von der Mondfinsternis habe ich nichts gesehen. Ist vielleicht auch der Trick an der Sache, dass man den Mond nicht sieht.

Sag, Aani, warum warst du eigentlich noch nie in Schweden? Hier ist alles voller wunderbarer Kiefern. Schon einige Nächte habe ich in ihrer Obhut verbracht. Und sie duften so gut!

Ein Kommentar Gib deinen ab

  1. aani sagt:

    moin,
    die obhut und der duft der kiefern klingen verlockend – ich MUSS da noch hin…
    zur zeit schlaf ich draussen im garten ohne kiefern mit mond – und der war gestern finster-rot: schon ein schauspiel!
    gruß in den heissen norden von der kühlen
    aani

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s